12. Aug 2022, 18:35

nk.bin

Started by asgard, 18. Dec 2007, 15:26

previous topic - next topic
Go Down

asgard

Hallo,

auf der Suche nach ein paar informationen bin ich auf dieses forum gestoßen:
http://www.mambux.de/

Dort wurde die Thomson IP1101 erfolgreich gehackt....als OS hatte die soweit ich das sehen WinCE 5.0 eingesetzt. Sie haben die Box über eine modifizierte nk.bin genackt.

vielleicht können wir dort ansetzten?

Näheres:
http://www.mambux.de/viewtopic.php?t=51

Grüße
Asgard

Stokker

Laut Deiner Beschreibung ist die nk.bin signiert. Wahrscheinlich wird das Bios vor dem laden der nk.bin diese Signatur prüfen. Daher habt Ihr da fürchte ich eine wesentlich höhere Hürde. Hat die Box einen seriellen Port? Wenn ja, hast Du da schon mal einen Boot-Vorgang mitgeschrieben?

asgard

Hi,

die Box hat einen Jtag und einen RS232 anschluss....

Einen Bootstrap hab ich im wiki:
http://www.t-hack.com/wiki/index.php/Network-Bootstrap

Grüße
Asgard

Stokker

Sieht erst mal völlig anders aus als bei der IP1101. Man könnte einfach mal eine eigene nk.bin probieren. Aber ich schätze, dass das nicht gehen wird. ich hatte gehofft, dass im Boot-Log irgendwas vom prüfen der Signature oder der nk.bin stehen würde.

Stokker

Das System liegt komplett auf der Festplatte, sehe ich das richtig?

asgard

Hi,

Das System liegt komplett auf der Festplatte, sehe ich das richtig?


ja, soweit ich weiss ist das so. Alle Dateien von der Festplatte liegen in dem Downloadarchiv:
http://rapidshare.com/files/77215345/x301t_content_hdd.rar.html


Grüße
Asgard

mce2222

Wie Stocker richtig geschrieben hat, wird der Inhalt der boot.sig Datei und allem was dort steht schon vom bootloader geprüft.
Der Bootloader selbst ist verschluesselt und signiert, und wird vor dem Starten vom XPU des SMP863x geprüft... ich behaupte mal es ist unmöglich das zu verhindern.

aber keine Panik... ich hab die Sache mit der Signatur schon im Griff. mehr infos werden bald im WIKI stehen wenn ich die Daten von meiner Hacking-Site konvertiert hab.

Stokker

Der Aufbau der nk.bin sieht schon mal sehr ähnlich aus. Daher müsste mein Anleitung hier auch halbwegs zutreffen. Bleibt noch die Signatur...

mce2222

ja stimmt.. das funktioniert (hatte ich schon getestet)

aber das Problem ist, dass ein Linux auf der X300T keinen Sinn macht, da man nicht an die Audio/Video Hardware rankommt wenn man nicht das Linux SDK hat.

Linux sourcen für den SMP8634 hab ich hier, aber es gibt keine standard Linux Treiber für die Audio/Video Hardware.

Falls sich einer gut mit MIPS Assembler auskennt, dann könnte man vielleicht Treiber aus der TV2Engine.dll reverse-engineeren, aber das wird mit Sicherheit kein Spass.

Go Up